Inhaltsbereich

Kartenanwendung

Anmeldung/Ummeldung des Wohnsitzes

Ansprechpartner/in
BürgerbüroStandort anzeigen
Stadthaus mit Bürgerbüro
Markt 17
04668 Grimma
Telefon: 03437 9858-0
Telefax: 03437 9858-910
E-Mail:

Allgemeine Informationen

Bei einem Umzug innerhalb der Bundesrepublik Deutschland müssen Sie sich nicht bei Ihrer Wegzugsgemeinde abmelden. Es genügt, wenn Sie sich innerhalb von zwei Wochen bei Ihrer neuen Gemeinde anmelden. Diese teilt Ihrer "früheren" Gemeinde mit, dass Sie umgezogen sind.


Achtung! Zur Abmeldung bei der Wegzugsgemeinde sind Sie jedoch verpflichtet bei

  • Umzug in das Ausland
  • Auszug aus einer Wohnung, ohne eine neue Wohnung zu beziehen
Verfahrensablauf

Für die Abmeldung müssen Sie einen Meldeschein ausfüllen und unterschreiben. Sie können den Meldeschein persönlich abgeben oder per Post übersenden. Ebenso können Sie auch eine andere geeignete Person mit der Abgabe des Meldescheines beauftragen.

  • Vom Ausfüllen des Meldescheins kann abgesehen  werden, wenn Sie persönlich bei der Behörde erscheinen. Sie müssen dann auf einem Ausdruck der Meldebehörde die Richtigkeit der Daten durch Unterschrift bestätigen.
  • Im Anschluss an die erfolgte Abmeldung erhalten Sie eine Abmeldebestätigung.

Anmeldung/Ummeldung

Für eine An-/Ummeldung bei der Stadt Grimma sollten Sie folgende Unterlagen mitbringen:

  • Personalausweis, Reisepass oder Kinderausweis
  • Geburtsurkunde oder Familienstammbuch
  • Wohnungsgeberbestätigung des Vermieters 
  • Eigenerklärung bei Haus-/Wohneigentum 
  • Bei Kindern bis 16 Jahre ist generell bei einem Wohnungswechsel die Zustimmung beider Elternteile erforderlich
Was sollte ich sonst noch wissen?

Wenn Sie in eine Wohnung ziehen, so sind Sie verpflichtet, sich innerhalb von zwei Wochen bei der Meldebehörde der Stadt oder der Gemeinde anzumelden. Die Wohnung, in der Sie vorwiegend wohnen, gilt dabei als Ihre Hauptwohnung. Haben Sie darüber hinaus noch eine weitere Wohnung, dann handelt es sich um Ihre Zweit- beziehungsweise Nebenwohnung. Diese muss ebenfalls angemeldet werden. Eine Pflicht zur Anmeldung der Zweitwohnung besteht erst dann, wenn Sie diese für länger als sechs Monate beziehen und Sie die Wohnung zumindest gelegentlich zum Schlafen und Wohnen nutzen. Zu beachten ist, dass jede Änderung des Wohnungsstatus der Meldebehörde mitteilen ist.

  • Für die Anmeldung müssen Sie einen Meldeschein ausfüllen und unterschreiben.
    Diesen müssen Sie persönlich abgeben oder eine andere geeignete Person mit der Abgabe beauftragen.
  • Familienangehörige und Angehörige einer Lebenspartnerschaft sollen, wenn sie am gleichen Tag von einer gemeinsamen Wohnung in eine neue gemeinsame Wohnung umziehen, einen Meldeschein gemeinsam verwenden.
  • Im Anschluss erhalten Sie von der zuständigen Behörde eine Meldebestätigung.
  • Den Zweitwohnungssteuer-Bescheid erhalten Sie per Post zugesandt.

Vom Ausfüllen des Meldescheins kann abgesehen werden, wenn Sie persönlich bei der Behörde erscheinen. Sie müssen dann auf einem Ausdruck die Richtigkeit der Daten durch Unterschrift bestätigen.

zurück Seitenanfang Seite drucken