• Bummeln an der Wallgraben-Promenade (Stadt Grimma)
  • Der Mulderadweg führt durch Grimma (Sylvio Dittrich)
  • Das Dorf der Sinne Höfgen blüht auf (Markus Thieme)
  • Obstblüte in Cannewitz (Gerhard Weber)
Download jQuery Slider by WOWSlider.com v2.3

Neuigkeiten aus Grimma

Sven Wittenberg ist neuer Chef der Tafel
Foto: Thomas Kube
Foto: Thomas Kube

Grimma. Die Tafel in Grimma hat ein neues Domizil. Vor einigen Wochen zog die Anlaufstelle von der Gabelsbergerstraße in den Prophetenberg 7, direkt neben dem Möbelfundus des Bildungs- und Sozialwerkes Muldental (BSW). Der Umzug ging im laufenden Geschäftsbetrieb ohne Schließtag über die Bühne. Drei Mal in der Woche öffnet die Tafel, die von Sven Wittenberg geleitet wird. Er krempelte die Struktur um und kümmert sich gerade um Fördermittel und Spenden, damit neue Kühlanlagen angeschafft werden können, die in der Großgarage am Möbelfundus einen Platz finden. Die Kühlzelle in Kleinbardau hat fünfundzwanzig Jahre hinter sich. Die Ausgabestelle öffnet Montag und Mittwoch von 14 bis 16 Uhr sowie Freitag von 14 bis 15.30 Uhr. Neu ist, dass die Bedürftigen Einfluss darauf haben, welche Lebensmittel sie für wenig Geld mit nach Hause nehmen können. „Das soziale Engagement der Tafel in Grimma ist sehr wichtig für viele Menschen in Grimma und Umgebung, die auf Hilfe angewiesen sind, zumal die Altersarmut zunimmt. Dank des Engagements des Bildungs- und Sozialwerkes Muldental e.V. konnte die Grimmaer Tafel 2017 durch eine Vereinsneugründung gerettet werden“, freut sich Sozialamtsleiterin Jana Kutscher. Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Mulde-Collm e.V. konnte die Tafel nicht weiter alleine betreiben. Das Bildungs- und Sozialwerk Muldental e.V. (BSW), die Städte Grimma und Trebsen sowie der Landesverband Sächsische Tafeln e.V. suchten nach einer Lösung, die Tafel zu erhalten und gründeten den Verein „Tafel Muldental e.V.“ Christian Kamprad, Geschäftsführer des BSW, übernahm den Vorsitz. Zehn ehrenamtliche Helfer und sechs vom Jobcenter bezahlte Personen kümmern sich um Ausgabe und Beschaffung. Mit vier Fahrzeugen werden alle Transportaufgaben erledigt. Pro Woche versorgt die Grimmaer Tafel im Durchschnitt 200 Bedarfsgemeinschaften. Die Tafel finanziert sich vorwiegend aus Spenden sowie einer Unterstützung der Stadt Grimma. Jeder, der weniger als den Pfändungsfreibetrag im Monat zur Verfügung hat, kann das Angebot der Tafel nutzen.


28.03.2018
  • Kontakt
  • Twitter
  • Wetter

Stadtverwaltung Grimma

Markt 16/17
04668 Grimma

Telefon: (034 37) 98 58 0
Telefax: (034 37) 98 58 226

E-Mail: info@grimma.de
Internet: www.grimma.de

» zu den Ansprechpartnern

Hier geht Grimma baden!

Schwimmhalle Grimma END

Anfahrt / Route

© Stadtverwaltung Grimma 1998-2018 | design by FLASHLIGHTMEDIA Werbeagentur Grimma
Weitersagen |